Sonntag, 27. August 2017

Frühstücks-Swap

Neulich habe ich mit Stempelschwestern und -bruder einen tollen Basteltag verbracht und wie es dabei so Brauch ist, wurde auch geswappt.


Es ist immer wieder erstaunlich, was für schöne Ideen da umgesetzt werden.
Für meinen Swap habe ich mich auf eine Idee von meiner Freundin Tina  besonnen, die Fenster-Box  aber mit einem anderen Inhalt gefüllt.


Und was versteckt sich darin? Ein Gläschen mit selbst gemachtem Apfel-Holunder-Gelee. Nicht auf den ersten Blick erkennbar, da es noch dunkler als die Stempelfarbe Brombeermousse ist :).


Hier das Rezept dazu:
- ich habe Äpfel und Holunderbeeren in einem Dampfentsafter mit wenig Zucker entsaftet, es spielt keine Rolle, ob man die Früchte getrennt oder direkt zusammen entsaftet; manche Apfelsorten haben erst nach dem Holunder Saison
- vom abgekühlten Saft mischt man 750 ml mit 1 Päckchen Beerengelierzucker oder Gelierzucker 2:1 und dem Saft einer halben Zitrone und kocht das Ganze nach Vorschrift auf
- das Abfüllen der kleinen Gläschen klappt am besten mit einem kleinen Trichter
- das fertige Gelee reicht für 10 Gläschen plus 2 mittelgroße Marmeladengläser

Die Verpackung ist mit dem - leider nicht mehr erhältlichen - Designerpapier "Zauberhaft" entstanden, dessen Muster sich erst nach dem Einfärben mit Schwämmchen voll entfaltet.

Von Stampin' Up! habe ich verwendet:


Na, Appetit bekommen?
Eure Angelika

Kommentare:

  1. Hallo Angelika,

    die Swaps sind toll!! Dein Gelee hört sich köstlich an, ich glaube es wird Zeit für ein "Bastel" Frühstück bei mir *grins* Zeigst Du uns auch was Ihr schönes gewerkelt habt?
    Liebe Grüße,
    Susanne

    AntwortenLöschen
  2. Klar, liebe Susanne, das mache ich natürlich. Zu einem Bastelfrühstück würde ich spontan ja sagen.
    LG Angelika

    AntwortenLöschen